Mein cityguide.pictures
Neueste Kritiken der cityguide.pictures-Redaktion
  • Hum Tum

    Hum Tum


    Kein Kinostart / 2 Std. 22 Min. / Tragikomödie
    Von Kunal Kohli
    Mit Saif Ali Khan, Rani Mukerji, Kiron Kher
    „Hum Tum“ ist eine Produktion aus Bollywood („B“ für Bombay, heute Mumbai, „ollywood“ sollte klar sein). Seine Geschichte ist ein "Harry und Sally"-Verschnitt: Rhea (Rani Mukherji) und Karan (Saif Ali Khan) treffen sich zufällig am Flughafen und sind dann Nachbarn im Flieger.
  • How Much Wood Would A Woodchuck Chuck

    How Much Wood Would A Woodchuck Chuck

    1. Januar 1976 / 0 Std. 45 Min. / Dokumentation
    Von Werner Herzog
    Mit Werner Herzog
    „How Much Wood Would A Woodchuck Chuck If A Woodchuck Would Chuck Wood? A Woodchuck Would Chuck As Much Wood As A Wood Chuck Could, If A Woodchuck Could Chuck Wood.” Mit diesem Satz trainiert Steve Liptay seinen Beruf. Was selbst für Muttersprachler schon schwierig auszusprechen ist, rattert der Kanadier in einer unglaublichen Geschwindigkeit herunter, so dass nur noch Sprachfragmente zu verstehen sind. Liptay ist Weltmeister der Viehauktionatoren des Jahres 1976. Arthouse-Star Werner Herzog begleitet in seiner Dokumentation „How Much Wood Would A Woodchuck Chuck“ den Wettbewerb und zieht seine eigenen Schlüsse über die Branche.
  • Home of the Brave

    Home of the Brave

    1. Januar 2007 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Irwin Winkler
    Mit Samuel L. Jackson, Jessica Biel, Brian Presley
    Vier Jahre nach Beginn des zweiten Irakkriegs beschäftigt sich zum ersten Mal eine große Hollywood-Produktion mit diesem für die USA heiklen Thema. Bis jetzt hatte die Traumfabrik vornehme Zurückhaltung bewahrt, da dieses Eisen wohl jedem Produzenten etwas zu heiß war. Da verwundert es nicht, dass der erste Regisseur, der sich jetzt des Themas annimmt, in erster Linie selbst ein erfolgreicher Produzent ist, der über genügend eigene Geldmittel verfügt. Aber Irwin Winklers Qualitäten liegen eindeutig in der Produktion, als Regisseur ist er nur mittelmäßig, so ist „Home Of The Brave“ ein Drama mit vielen lobenswerten Ansätzen, einigen bewegenden Momenten, aber auch einer Menge Kitsch und Pathos geworden.
  • Do You Like Hitchcock?

    Do You Like Hitchcock?

    1. Januar 2005 / 1 Std. 33 Min. / Thriller
    Von Dario Argento
    Mit Elio Germano, Chiara Conti, Elisabetta Rocchetti
    „Do You Like Hitchcock?“ ist der erste Beitrag einer italienischen TV-Reihe, in der Filmemacher Hommagen an verschiedene Regiegrößen präsentieren. Dabei ist es wahrlich keine Überraschung, dass bei einer solchen Serie mit Alfred Hitchcock, der mit seinen bahnbrechenden Techniken und Montagen stilgebend wie kaum ein anderer war, einer der bedeutendsten Meisterregisseure überhaupt an allererster Stelle steht. Überraschend ist hingegen, dass sich mit Horror-Kultregisseur Dario Argento einer der ebenfalls ganz Großen für diese einfache TV-Produktion begeistern konnte.
  • Das Geisterschloss 3D

    Das Geisterschloss 3D

    5. April 2001 / 0 Std. 40 Min. / Horror
    Von Ben Stassen
    Mit David Du Pré, Jasper Steverlinck, Harry Shearer
    Der junge Musiker Johnny erforscht das große Herrenhaus, das ihm seine Mutter vermacht hat und dem es offenbar heftig spukt.
  • Hatchet For The Honeymoon

    Hatchet For The Honeymoon

    Kein Kinostart / 1 Std. 28 Min. / Drama, Horror, Thriller
    Von Mario Bava
    Mit Laura Betti, Femi Benussi, Stephen Forsyth
    Im Serienkiller-Genre steht meist die Frage nach der Identität des Mörders im Mittelpunkt. Neben den Schockmomenten, in denen sich der dem Zuschauer unbekannte Killer an sein nächstes Opfer heranschleicht, sorgt gerade diese Frage für Spannung. In Mario Bavas „Hatchet For The Honeymoon" wird dieses Prinzip völlig konträr gehandhabt: Bereits in der allerersten Szene sehen wir John Harrington (Stephen Forsyth), wie er durch einen Zug schleicht und schließlich ein junges Paar, das sich offensichtlich auf Hochzeitsreise befindet, ermordet. Unterbrochen wird dieses Einstiegsszenario nur durch die kurze Einblendung des Gesichtes eines kleinen Jungen (Guido Barlocci), der sich später als Harrington im Kindesalter entpuppen wird.
  •  Männer wie wir

    Männer wie wir

    7. Oktober 2004 / Drama, Komödie, Romanze
    Von Sherry Hormann
    Mit Eileen Eilender, Leon Breitenborn, Dietmar Bär
    „Kick It Like Beckham“ trifft in deutschen Kinosälen diese Woche auf „Echte Kerle“ und ist tatsächlich nur halb so schmerzhaft, wie zunächst angenommen. Überrascht? Allerdings.
  •  Spy Game - Der finale Countdown

    Spy Game - Der finale Countdown

    14. März 2002 / 2 Std. 07 Min. / Spionage, Thriller, Action
    Von Tony Scott
    Mit Robert Redford, Brad Pitt, Catherine McCormack
    Der altgediente CIA-Agent Nathan Muir (Robert Redford) möchte sich endlich in den wohlverdienten Ruhestand begeben. Doch einen Tag vor seiner Pensionierung erfährt er, dass sein einstiger Schüler Tom Bishop (Brad Pitt) in große Schwierigkeiten geraten ist. Bei einer Befreiungsaktion in einem chinesischen Gefängnis wurde er geschnappt und soll in 24 Stunden exekutiert werden. Da eine Chinareise des US-Präsidenten unmittelbar bevorsteht, möchte die CIA jedoch einen internationalen Skandal vermeiden und lehnt es ab, für die Rettung ihres Manns ein Risiko einzugehen. Der einzige, der da noch helfen könnte, ist Muir. Aber der hat keine andere Wahl, weil er selbst es war, der Bishop damals zur CIA holte. Jetzt muss er sein ganzes Geschick einsetzen, um die mächtige Organisation CIA, für die er so lange gearbeitet hat, auszutricksen. Im Wettlauf mit der Zeit denkt er so manches Mal an frühere Tage zurück...
  • The Graffiti Artist

    The Graffiti Artist

    19. Januar 2006 / 1 Std. 22 Min. / Drama
    Von James Bolton
    Mit Daniel Parker, Pledgure Duoshun, Ruben Bansie-Snellman
    Nick zieht nachts durch Portland, um Bushaltestellen, Häuserwände und Eisenbahnwaggons mit seinen Tags und Graffitis zu besprühen. Auf einem seiner Streifzüge begegnet er Jesse, von dem er sofort fasziniert ist. Zwischen den Sprayern entwickelt sich eine kurze, konfliktgeladene Freundschaft, die an den unterschiedlichen Erwartungen der beiden zerbricht. „Graffiti Artist“ ist das eindringliche Portrait eines jungen Mannes, der sich bewusst aus der Mainstream-Gesellschaft ausklinkt.
  •  Harry Potter und der Stein der Weisen

    Harry Potter und der Stein der Weisen

    22. November 2001 / 2 Std. 32 Min. / Fantasy, Abenteuer, Familie
    Von Chris Columbus
    Mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson
    Harry Potters (Daniel Radcliffe) Leben verändert sich schlagartig, als er an seinem 11. Geburtstag erfährt, dass er kein gewöhnlicher Junge ist, sondern ein Zauberer. Gut so, denn jetzt kann er endlich das Haus von Tante und Onkel verlassen, bei denen er von klein auf ungeliebt gelebt hat. Er besucht von nun an die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei, wo er aufgrund von Geschehnissen nach seiner Geburt berühmt ist. Schnell freundet er sich mit Ron Weasley (Rupert Grint) und Hermine Granger (Emma Watson) an und lernt außerdem den riesenhaften Hagrid (Robbie Coltrane) kennen. Es wartet ein spannendes erstes Schuljahr voller Magie und mit Harrys ersten Versuchen im Quidditch, einem Ballspiel auf fliegenden Besen. Außerdem ist da noch die Frage zu klären, was es mit dem Stein der Weisen auf sich hat...
  •  A.I. - Künstliche Intelligenz

    A.I. - Künstliche Intelligenz

    13. September 2001 / 2 Std. 20 Min. / Sci-Fi, Abenteuer, Drama
    Von Steven Spielberg
    Mit Haley Joel Osment, Jude Law, Frances O'Connor
    Auch wenn er so aussieht wie in ganz normaler Junge ist er das ganz und gar nicht, denn unter der Oberfläche von David (Haley Joel Osment) steckt ein Roboter. Der Kind-Androide ist der erste seiner Art, der darauf programmiert wurde, Liebe zu empfinden. Für das Ehepaar Swinton (Sam Robards, Frances O’Connor), dem Schöpfer Dr. Hobby (William Hurt) seinen Prototyp anvertraut hat, soll David die Chance sein, das Trauma um ihren ins Koma gefallenen Sohn Martin (Jake Thomas) zu überwinden. Aber einmal geprägt, ist die Verbindung von David zu seiner neuen Mutter nicht rückgängig zu machen. Als Martin überraschend ins Leben zurückkehrt, gibt es Probleme. David ist praktisch überflüssig geworden und Martin furchtbar eifersüchtig auf seinen "Bruder". Er provoziert dessen Ausstoßung, Mutter Monica setzt das Roboter-Kind schlechten Gewissens im Wald aus. Unfähig, die Zusammenhänge zu erkennen, hat David fortan nur noch ein Ziel: Er will ein echter Junge werden, um die Liebe seiner Mutter zurückzugewinnen. Zusammen mit dem unter Mordverdacht stehenden Sex-Roboter Gigolo Joe (Jude Law) und Supertoy Teddy steht ihm eine Odyssee bis zum Ende der Menschheit bevor...
  •  Planet der Affen

    Planet der Affen

    30. August 2001 / 2 Std. 00 Min. / Sci-Fi
    Von Tim Burton
    Mit Mark Wahlberg, Tim Roth, Helena Bonham Carter
    Auf dem "Planet der Affen" regieren seit Generationen Affen. Sie halten die Menschen als Sklaven und diese müssen sich das Lebensnotwendige zum Überleben ergattern. Es ist ein primitiver und brutaler Ort. Doch dann erscheint ein Mann auf der Bildfläche, der alles ganz anders kennt. Mit ihm kommt eine revolutionäre und soziale Umwälzung, die die Menschen ergreift und zur Tat schreiten lässt.
  •  Vier Hochzeiten und ein Todesfall

    Vier Hochzeiten und ein Todesfall

    11. August 1994 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Mike Newell
    Mit Hugh Grant, Andie MacDowell, Simon Callow
    Charles (Hugh Grant), ein überzeugter Single, lernt auf einer Hochzeitfeier die bezaubernde Amerikanerin Carrie (Andie MacDowell) kennen. Die Freude währt jedoch nur die „Hochzeitsnacht“ hindurch, schon am nächsten Morgen ist das Kissen neben Charles leer. Für Charles ist dieser One Night Stand ein weiterer Beweis dafür, dass es die dauerhafte Liebe nicht geben kann. Doch schon auch auf der nächsten Hochzeit stolpern Charles und Carrie wieder übereinander…
  •  Feed

    Feed

    1. Januar 2005 / 1 Std. 41 Min. / Thriller, Krimi
    Von Brett Leonard
    Mit Alex O'Loughlin, Patrick Thompson, Gabby Millgate
    Wie hart bist du im Nehmen? Diese Ausgangsfrage stellt B-Movie-Regisseur Brett Leonard dem Publikum in seinem ambivalenten Sicko-Thriller „Feed“ ohne Umschweife... und direkt zwischen die Augen. Leider ist dem Filmemacher das Austesten der Grenzen wichtiger als sein Fetisch-Plot selbst, so dass „Feed“ sein Potenzial unter Wert verkauft.
  •  Face/Off - Im Körper des Feindes

    Face/Off - Im Körper des Feindes

    25. September 1997 / 2 Std. 19 Min. / Thriller
    Von John Woo
    Mit John Travolta, Nicolas Cage, Joan Allen
    Der Leiter der Anti-Terror-Einheit, Sean Archer (John Travolta), und der Terrorist Castor Troy (Nicolas Cage) haben eine gemeinsame Geschichte. Bei einem früheren Mordanschlag Troys auf Archer musste Archers junger Sohn sein Leben lassen. Mit einem dramatischen Showdown kann der Terrorist aber schließlich dingfest gemacht werden, wird dabei aber schwer verletzt und fällt ins Koma. Leider wissen nur Troy und sein im Gefängnis sitzender Bruder Pollux (Alessandro Nivola), wo sich die Zeitbombe befindet, die der Terrorist in Los Angelos deponiert hat. Archer greift zu einem innovativen Schritt und gibt sich als Troy aus, um an die lebenswichtigen Informationen zu kommen. Dazu lässt er sich chirurgisch verändern und schlüpft buchstäblich in Troys Haut. Aber Troy wacht aus dem Koma auf und dreht den Spieß um. Eine Hetzjagd mit vertauschten Rollen beginnt…
Back to Top